Der Career Service der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), das Career Center der Hochschule Mainz und die Agentur für Arbeit Mainz bieten 78 Studierenden und Absolventinnen und Absolventen mit der heute auf dem Gutenberg-Campus stattfindenden Karriereveranstaltung „Job-Speed-Dating – in 10 Minuten überzeugen“ die Möglichkeit, in kurzen Vorstellungsgesprächen in direkten Kontakt mit Arbeitgebern aus der Region zu treten, die nach qualifiziertem Personal suchen. „Beide Seiten haben pro Durchgang zehn Minuten Zeit, sich in einem kurzen persönlichen Gespräch vorzustellen, sich zu präsentieren und für sich zu werben“, beschreibt Prof. Dr. Georg Krausch, Präsident der JGU, das Konzept des Job-Speed-Dating. „Das Besondere hierbei ist, dass die teilnehmenden Unternehmen die potenziellen Bewerberinnen und Bewerber erst an diesem Tag und ohne vorherigen Blick auf den Lebenslauf, auf Zeugnisse oder Empfehlungsschreiben kennenlernen. So können unsere Studierenden und Absolventinnen und Absolventen ihre Fähigkeiten und Talente direkt vor Ort präsentieren.“

Foto: © JGU / Stefan F. Sämmer

Zur Vorbereitung auf die heutige Job-Speed-Dating-Veranstaltung hatten der Career Service der JGU, das Career Center der Hochschule Mainz und die Agentur für Arbeit Mainz die potenziellen Bewerberinnen und Bewerber vorab zu einem eigens für diesen Anlass konzipierten Workshop mit Hilfestellungen und konkreten Anregungen für eine überzeugende Präsentation in den Kurzinterviews eingeladen.

„Wir freuen uns, dieses erfolgreiche Format in Kooperation mit der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Agentur für Arbeit wieder durchzuführen. Nicht zuletzt durch die intensive Vorbereitung in den Workshops werden einige vielversprechende Gespräche zwischen Unternehmen und Studierenden stattfinden“, so Prof. Dr. Andrea Beyer, Vizepräsidentin der Hochschule Mainz.

Das Job-Speed-Dating an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz findet bereits zum sechsten Mal und wieder mit großem Zuspruch statt – sowohl seitens der Studierenden und Absolventen, die diese Unterstützung durch Universität, Hochschule und Arbeitsagentur gern annehmen, als auch seitens der Unternehmen, für die dieses Format der zehnminütigen Kurzvorstellung ohne jegliche Vorinformation über die Bewerberinnen und Bewerber meist noch recht ungewöhnlich ist. „Umso mehr freut es uns, dass viele der teilnehmenden Arbeitgeber nun bereits zum sechsten Mal beim Job-Speed-Dating an der JGU dabei sind und wir mit dieser Veranstaltung wieder Wegbereiter vieler neuer Arbeitsverhältnisse sind.“, so Heike Strack, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Mainz.

Quelle: Uni Mainz

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: