Weihenstephan/Triesdorf – Der Hochschulrat der HSWT hat in seiner Sitzung vom 22. März 2017 Dr. Eric Veulliet zum neuen Präsidenten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf gewählt. Der Geschäftsführer eines Forschungszentrums wird ab dem 1. Oktober 2017 sein neues Amt übernehmen.

Quelle: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Nach dem Studium der Geologie in Würzburg und der Promotion in Karlsruhe hat Dr. Eric Veulliet interdisziplinäre Erfahrungen in Forschung, Wissenschaft und Wirtschaft gesammelt, die er nun “gerne auch nach Freising bringen” möchte. Seit 2002 leitet er das transdisziplinäre, österreichische Forschungs- und Entwicklungszentrum alpS. Im Kern eines internationalen Netzwerkes beschäftigen sich die Akteure dort mit “grünen” Fragestellungen der heutigen Zeit, angefangen bei erneuerbaren Energien, über Maßnahmen zur Klimawandelanpassung oder Optimierung land- und forstwirtschaftlicher Prozesse, bis hin zur Entwicklung neuer Bildungskonzepte. Vision und gleichermaßen Mission ist es, den vielschichtigen Risiken und Herausforderungen der heutigen Zeit mit nachhaltigen Lösungen zu begegnen. Insbesondere der gesellschaftliche, industrielle, energetische und klimatische Wandel stelle unsere Gesellschaft vor enorme Herausforderungen. Aus der Überzeugung heraus, “das Wissen Werte schafft” möchte Veulliet daher junge Menschen motivieren und begeistern, diesen Prozess mitzugestalten und zu begleiten. Durch seine Position an der Schnittstelle von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik verfügt er über langjährige Erfahrung, was das Arbeiten in komplexen Strukturen oder das Verständnis für unterschiedlichste Bedürfnisse und Vorstellungen der verschiedenen Interessensgruppen angeht. Die Forschungsgesellschaft alpS ist zum überwiegenden Teil im Eigentum wissenschaftlicher Einrichtungen, so dass ihm politische, strategische und auch alltägliche Abläufe an Hochschulen bekannt sind. Das Themenspektrum des Zentrums bietet ferner einen Bezug zu den Schwerpunkten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf. Diese nun weiter zu entwickeln, “basierend auf dem Bewusstsein, dass gezielte, intelligente Anpassung grundlegend für den nachhaltigen Erfolg ist”, sieht er als seine persönliche Aufgabe an.

Quelle: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: