Die Universität Paderborn hat an den internationalen Hochschulmeisterschaften im französischen Lille teilgenommen. Begleitet von Jasmin ter Hazeborg, Melissa Naase und Diana Bauer vom Hochschulsport ging Paderborn wie im letzten Jahr mit einer großen Vielfalt von Teams und rund 90 Athleten/innen an den Start: zwei Volleyballmannschaften, jeweils eine Futsal- und Rugbymannschaft, ein Team im Ultimate Frisbee, Basketball und Handball sowie sieben Badminton-Doppelpaarungen und ein Team in der Sportart Kinball.

Foto: Uni Paderborn/Hochschulmeisterschaften in Lille

Foto: Uni Paderborn/Hochschulmeisterschaften in Lille

Die Aktiven spielten hochmotiviert und mit der lautstarken Unterstützung der Paderborner Mitreisenden an drei Wettkampftagen gegen Mannschaften aus Belgien, England, Frankreich und Tschechien. Besonders erfolgreich waren die Paderborner im Ultimate Frisbee mit einem ersten Platz, Handball mit einem zweiten Platz, sowie beim Volleyball, wo sie sogar zwei Platzierungen, den 1. und 3. Platz, erlangten. Auch im Badminton wurden bei Frauen und Männern insgesamt drei Medaillen erzielt.

Mit ihren Ergebnissen verdiente sich Paderborn den Gesamtpokal als erfolgreichste Uni. Zusätzlich wurde Paderborn für das größte teilnehmende Team an den Hochschulmeisterschaften in Lille geehrt. Neben dem Sport blieb auch Zeit für den Austausch zwischen den Studierenden und Erkundungen der Stadt Lille. Nach der Abschlussfeier ging es am Freitagmorgen mit einem Doppeldeckerbus wieder zurück nach Deutschland. Und eins stehe für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon fest, so das Organisationsteam: Ihren Titel wollten sie weiterhin verteidigen.

Quelle:Universität PaderbornDie Teams der Uni Paderborn, die mit dem Doppeldeckerbus nach Frankreich fuhren, um an den internationalen Hochschulmeisterschaften in Lille teilzunehmen.

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: