Wilhelmshaven. Oldenburg. Elsfleth – Die Jade Hochschule hat eine neue hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte: Dörte Schneider, M.A. wurde in der Sitzung des Senates vom 24. Januar einstimmig zur zentralen Gleichstellungsbeauftragten gewählt. Sie wird das Amt ab sofort für die kommenden sechs Jahre ausführen.

Quelle: Jade HS

„Ich freue mich über die Wahl und darüber, die Jade Hochschule bei ihrem gleichstellungspolitischen Auftrag unterstützen zu können“, sagt Schneider. Sie studierte an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und an der Humboldt Universität zu Berlin die Fächer Philosophie, Kunst- und Medienwissenschaften sowie Politikwissenschaften. Besonders wichtig ist Schneider in ihrer neuen Position, dass „Gleichstellung als Querschnittsaufgabe sichtbar sein muss – nur so können neue Prozesse implementiert werden und strukturelle Benachteiligungen und Hindernisse gezielt abgebaut werden.“

Seit August 2013 ist sie als Referentin für Gender Mainstreaming an der Jade Hochschule beschäftigt und leitete als stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte das Büro der Gleichstellungsstelle. Sie tritt die Nachfolge von Manuela Hapek an, die das Amt bis September 2016 innehatte.

Quelle: Jade HS

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: