Smarte Technik – Intelligente Alleskönner bestimmen das tägliche Leben

Ohne smarte Technologien geht heute fast gar nichts mehr: Bilder knipsen, Kurznachrichten verschicken und sich jederzeit in einer fremden Stadt navigieren lassen, das sind nur einige Beispiele für die Bedeutung moderner Kommunikationsmittel im Alltag. Aber auch selbstfahrende Autos, einkaufende Kühlschränke und Häuser, die eigenständig die Temperatur und das Licht regulieren, sind keine Zukunftsmusik mehr. Möglich wird all dies durch das Sammeln von Daten und die Vernetzungsmöglichkeiten unterschiedlichster Geräte. Für Nutzerinnen und Nutzer ergeben sich durch „smarte“, also intelligente Technologien viele Vorteile. Aber es gilt auch, den bewussten Umgang mit seinen eigenen Daten zu beachten. Über die Vielfältigkeit dieses komplexen Themas informiert das Onlineportal „Silver Tipps“ ab Februar.

Foto: Florian Preßmar/Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)

Foto: Florian Preßmar/Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)

Nur dank kleiner Programme, so genannter Apps, können Smartphones oder Tablets ihre Nutzungsmöglichkeiten voll entfalten. Barbara Steinhöfel von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz zeigt die „Risiken und Nebenwirkungen von Apps“ in ihrem Artikel auf. Was sich hinter den Begriffen App und Widget verbirgt, erklärt die Medienexpertin Jeanine Wein von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest. Der LernKanal des Dachverbands bayerischer Senioren-Netz-Initiativen zeigt mit verschiedenen Videos auf, wie Seniorinnen und Senioren beispielsweise WhatsApp nutzen oder sich ein Google-Konto einrichten können. Welche mobilen Bezahlverfahren es heute schon gibt und wie sie einzuschätzen sind, erläutert Christian Gollner von der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz.

Neben aktuellen Themen stellt das Serviceportal „Silver Tipps“ alle zwei Monate einen inhaltlichen Schwerpunkt multimedial in den Fokus. Mit Online-Artikeln, Podcasts, Videos, Fotostrecken oder auch Quiz und Linklisten greift das Serviceportal aktuelle Entwicklungen auf und zeigt Vorteile sowie Risiken der neuen Medien.

„Silver Tipps – sicher online!“ ist ein Projekt der Initiative Medienintelligenz der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS). Es wird gemeinsam mit den Partnern SWR, den Landesmedienanstalten in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, den Verbraucherzentralen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, den Datenschutzbeauftragten beider Bundesländer, dem MedienKompetenzNetzwerk Mainz-Rheinhessen, dem Bürgersender OK:TV Mainz, dem Netzwerk für Senior-Internet-Initiativen BW e.V. sowie dem Verband der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz realisiert. Fundiert, verständlich und werbefrei beantwortet „Silver Tipps – sicher online!“ Fragen rund um die Themen Daten- und Verbraucherschutz. Experten und Wissenschaftler geben konkrete Informationen, Anregungen und Tipps, die den täglichen Umgang mit den neuen Medien sicher machen und Berührungsängste abbauen. Weitere Informationen zum Projekt unter www.silver-tipps.de oder den Newsletter unter www.silver-tipps.de/newsletter/ abonnieren.

Quelle: Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: