Zum Gepr. Wirtschaftsfachwirt IHK in nur 3 Monaten.

carriere & more bietet den Wirtschaftsfachwirt in 25 Tagen nicht nur am Wochenende,
sondern jetzt auch als Vollzeitlehrgang an – hier heißt es, schneller schlau!

An zwei bis drei Tagen in der Woche lernen die zukünftigen Wirtschaftsfachwirte/-innen für ihren Erfolg. Zwischen den insgesamt 25 Seminartagen bleibt so genügend Zeit zum Wiederholen des Stoffs und für Hobbies und Familie. Nach nur 3 Monaten sind die angehenden Wirtschaftsfachwirte/-innen fit für die IHK Prüfung.

Ideal für alle, die nicht lange über Büchern grübeln und in langgezogenen Unterrichtseinheiten das Wissen zäh erarbeiten wollen. Sondern schnell, lebhaft und effektiv zum Erfolg wollen!

Den Geprüften Wirtschaftsfachwirten/innen stehen Karrieretüren im mittleren Management offen. Als betriebswirtschaftliche Allrounder mit praktischer Berufserfahrung, übernehmen Wirtschaftsfachwirte vor allem anspruchsvolle kaufmännische Tätigkeiten. Den Absolventen können Leitungs- und Führungsaufgaben in allen kaufmännischen Bereichen übertragen werden.

Bei klassischen Bildungsanbietern umfasst die berufsbegleitende Qualifizierung zum/zur Ge-prüften Wirtschaftsfachwirt/in ca. 600 Stunden, verteilt auf 1,5 Jahre in Abend- und Wochen-endschulungen.
Kompakt hingegen die 25 Seminartage bei carriere & more – im Wochenendlehrgang aufge-teilt auf nur 6 Monate und im Vollzeitlehrgang nur 3 Monate bis zur schriftlichen Abschlussprüfung.

Wie funktioniert das? Durch den Einsatz des innovativen eva-Lernsystem®. Neueste lernbio-logische Erkenntnisse sind hier mit Techniken aus dem Superlearning und Mentaltraining verzahnt. Ergebnis ist ein intensiver Lernprozess mit konzentrierter Wissensaufnahme.

Trotz komprimierter Vorbereitungszeit zeichnen sich diese Lehrgänge mit überdurchschnittli-chen Bestehensquoten bei den IHK-Prüfungen aus.
Weitere Informationen finden Sie unter www.schneller-schlau.de oder telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800-4665466. Bei den kostenlosen Informationsabenden können sich Interessierte unverbindlich beraten lassen.

Quelle: openPR

Artikel weiterempfehlen
  • gplus
  • pinterest

Veröffentlicht von: